Histoires connectées

AfficheEIN KREATIVES SCHREIBPROJEKT AUF FRANZÖSISCH FÜR IHRE KLASSE

Das Institut français d'Autriche freut sich, vom 1. März bis 31. Mai 2021 ein kreatives Schreibprojekt auf Französisch für Schülerinnen und Schüler aller Französischklassen in Österreich anbieten zu können. Es richtet sich an Französischlernende von 14 bis 18 Jahren (ab Niveau A2/B1) und soll Freude am Erfinden und Schreiben kleiner Geschichten auf Französisch vermitteln. Einfacher geht es nicht: Füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden Sie es vor dem 28. Februar 2021 an folgende Adresse zurück: davy.martins@institutfr.at

Präsentation des Projekts

Das Prinzip ist einfach: Ausgehend von einem Auszug aus einer Kurzgeschichte des französischen Schriftstellers Bernard FRIOT schreiben die Schülerinnen und Schüler allein oder in Gruppen alle zwei Wochen die Fortsetzung der Geschichte, indem sie einen kurzen Text von maximal 100 Wörtern auf Französisch verfassen. Jeder neue Teil wird ein Element enthalten, das Ihnen am 1. und 15. des Monats mitgeteilt wird. Sie veröffentlichen alle 15 Tage die Fortsetzung (oder die Fortsetzungen) der Geschichte auf der Plattform Padlet, die unter der folgenden Adresse zugänglich ist (achten Sie darauf, Ihren Text in der Spalte zu veröffentlichen, die Ihrer Gruppe entspricht).

Schreiben Anweisungen

  • Maximal 100 Wörter pro Teil.
  • Text im Präsens in der dritten Person Singular.
  • Rechtschreibung, die korrigiert werden muss (Rechtschreibprüfung, Gruppenkorrektur, Hilfe vom Lehrer...)
  • Geben Sie Ihrer Geschichte einen Titel, wenn Sie den letzten Teil einschicken.

Verlauf des Projekts

  • Alle Teile der Geschichte werden auf dem Padlet für alle Teilnehmer sichtbar sein. Sie können die Teile der anderen Teilnehmer lesen und sich von ihnen inspirieren lassen, bevor Sie Ihre eigene Geschichte schreiben.
  • Die Elemente, die Sie integrieren müssen, werden von sehr unterschiedlicher Natur sein. Sie sind dazu da, Ihre Fantasie anzuregen und zu zeigen, wie dasselbe Element je nach Kreativität der Schreiber auf völlig unterschiedliche Weise verwendet werden kann!
  • Vergessen Sie nicht, einen Titel zu geben, wenn Ihre Geschichte fertig ist.
  • Wenn es in Ihrer Gruppe Schüler gibt, die gut zeichnen können, können Sie auch einen Vorschlag zur Illustration Ihrer Geschichte schicken.
  • Am Ende des Projekts werden die erfolgreichsten Geschichten auf der Website des Institut français d'Autriche veröffentlicht.

Für weitere Informationen können Sie das Projektblatt herunterladen.

Beginn der Geschichte

Extrait de Nouvelles histoires pressées de Bernard FRIOT, Éditions Milan Poche Junior, 1991.

« Il est tard. Fabien allume la lampe de chevet, met ses lunettes, regarde le réveil. 21h53. Il éteint la lampe, il n’a pas peur du noir. Enfin pas trop.

Il attend longtemps, les yeux grands ouverts. Il sait qu’il ne pourra pas dormir. Puis il rallume la lampe : 22h01. Seulement.

Alors il se lève, enfile un anorak, des bottes, noue une écharpe autour de son cou. Il ouvre la porte de l’appartement, serre la clé dans son poing, allume la lumière sur le palier, appelle l’ascenseur, attend. »

In diesen schwierigen Zeiten, in denen unsere Bewegungen begrenzt sind, werden Sie durch Schreiben und Literatur auf eine Reise mitgenommen. Viel Spaß beim Erstellen!