Lesung und Diskussion mit Tanguy Viel um sein Werk “Selbstjustiz”.

Tanguy Viel © Patrice Normand 2017

Kultur

Lesung und Diskussion mit Tanguy Viel um sein Werk “Selbstjustiz”.

Tanguy Viel, geboren 1973 in Brest, lebt und schreibt heute in der Nähe von Orléans. Seit 1998 hat er sieben Romane veröffentlicht. Er wurde mit dem Prix Fénéon und dem Prix de la Vocation ausgezeichnet. Mit Hinrich Schmidt-Henkel haben seine hochgelobten, stilistisch ausgefeilten Romane ihren idealen Übersetzer gefunden.

Dienstag, 12.  Februar, 18:30
Café Kaiserfeld,
Kaiserfeldgasse 19-21
8010 Graz
 

Mittwoch, 13. Februar, 19:00
Institut Français d’Autriche
Praterstraße 38, 1020 Wien

 

  Zur Veranstaltung