Das Institut français lädt den Künstler Julien Malland (Seth) nach Wien

Diesen Sommer beteiligt sich das Institut français d’Autriche an der 6. Ausgabe des internationalen Street Art-Festivals Calle libre, bei dem Künstler aus der ganzen Welt zum Thema "Dualität" auftreten. 

Liebhaber von Straßenkunst können bei Führungen der Wiener Street Art-Szene mitgehen sowie Workshops in Zusammenarbeit mit dem MUMOK absolvieren, aber auch im Rahmen der “cozy couch talks” diverse Gespräche verfolgen. Diese Veranstaltungen bieten insbesondere die Möglichkeit, die Street Art in Aktion zu sehen: man kann den besten Künstlern dabei zusehen, wie sie die Wände von Wien mit ihrer Kunst verzieren. Die Festivalzentrale befindet sich im Wien Museum und auf dem Karlsplatz.

Julien Malland, Seth genannt, https://seth.fr/en/about/ wurde vom Institut français eingeladen, um die französische Straßenkunst zu vertreten. Seth, der heute als der wichtigste Graffiti-Künstler der französischen Szene gilt, ist durch seine Personenzeichnungen auf den Wänden des 20. Bezirkes von Paris bekannt geworden. Mit seinem Stil ist er in der Hauptstadt rasch zur Ikone anvanciert. Im Rahmen der Calle Libre gibt uns Seth zwischen dem 30. Juli und dem 3. August eine beeindruckende Demonstration des live-painting auf der Mauer der  Missindorfstraße 10, 1140 Wien, einem Gebäude mit einem Gemeinschaftsprojekt für Personen, die in prekären Verhältnissen leben. Ihr seid herzlich zu diesem Event eingeladen!

Höhepunkte des Festivals:

  • Eröffnung am 3. August um 18 Uhr vor dem Wien Museum, Karlsplatz
  • Live painting : ab dem 30. Juli für den französischen Künstler, für die anderen Künstler vom 5. bis 9. August.
  • Festivalschluss am 10. August von 18 Uhr bis 2 Uhr.

Das Programm des Festivals wird in den nächsten Tagen online gestellt:  https://www.callelibre.at/

 

Art
Bildende Kunst
Sprache
Franz. & Deutsch

Termine

Wien